Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 5. März 2017

Dr. Dietmar Moews vs. Prof. Martin Haase

Ein verrückter Fund, als ich eben nach der Pirtenpartei gesucht habe.

Professor Martin Haase Bamberg als Pirat Maha Liquid-Faschist in Lichtgeschwindigkeit | Veröffentlicht am 28.12.2012 | Professor Martin Haase Bamberg als Pirat Maha Liquid-Faschist in Lichtgeschwindigkeit 2591 -- Freitag, 18. Dezember 2012 von Dr. Dietmar Moews als IT-Soziologe und Künstlergelehrter Einzelheiten zur Lage (Youtube-Vortrag)

Nächster Aufruf:

Antisemitismus unter Piraten | Relativ rechts | Hat die Piratenpartei ein Problem mit Antisemitismus und Rassismus? Und wenn ja: Kann sie es lösen, ohne normal zu werden? || 14.04.2012, von HARALD STAUN | Dietmar Moews präsentiert sich auf Youtube | Es ist nicht leicht, unter den Mitgliedern der Piratenpartei als Spinner aufzufallen, aber es geht. Einer, der sich seit Jahren richtig Mühe gibt, ist Dietmar Moews. Moews entspricht nicht unbedingt dem mittlerweile geläufigen Klischee eines Piratenpolitikers, er ist zu alt (61), zu glatt rasiert, zu ordentlich gekleidet. Und sehr viel mehr lässt sich schon kaum über ihn sagen - was nicht an Google liegt. Das Internet kennt Moews als „Künstlergelehrten, Philosophen, Hafenbauer des Hafens von Insel Norderney (1972), Soziologen, Musiker und Publizisten“ und als „Maler der deutschen Pop-Art und Postmoderne“. Die englische Wikipedia behauptet, er habe als 17-Jähriger die gesamte Bibliothek seiner Eltern gelesen, inklusive der gesammelten Werke von Goethe und Nietzsche; aus der deutschen Version wurde Moews’ Eintrag mit dem Hinweis „Selbstdarsteller-Wiedergänger“ mehrfach gelöscht, genauso wie Moews’ Versuch, auf der Wikipedia-Seite seiner Heimatstadt Springe in der Rubrik „Persönlichkeiten“ seine ausführliche Vita einzustellen. (faz.net)

Und dann auch das noch: Die Selbstdarstellung Dr. Dietmar Moews.